Ambulante operative Behandlung

Unter Einbindung in die Abteilung für allgemeine Orthopädie und Rheumatologie des Eduardus- Krankenhauses führt Dr. Koll dort Protheseneinbauoperationen durch.

Bei Arthrose des Kniegelenkes Einbau einer Oberflächenersatzprothese, bei Verschleiß nur eines Gelenkanteiles am Kniegelenk Einbau eines so genannten Hemischlittens.

Arthrose des Hüftgelenkes zementfreier Einbau einer Kurz- oder Geradschaftprothese.

  • Die Gelenkspiegelung ist heute ein standardisiertes minimal invasives Verfahren bei der lediglich kleine Löcher bei Gelenken gesetzt werden um eine Kamera und Instrumente zum operieren einzuführen. Dies reduziert Weichteilschädigungen und führt zu einem schnelleren Heilungsprozess. Diese Technik wird in unserem Zentrum standardmäßig von Dr. Koll durchgeführt.

    • Meniscusteilentfernung bei Meniskuseinrissen
    • Meniscusnaht bei Meniscuseinrissen
    • Vorderer Kreuzbandersatz bei Riss des vorderen Kreuzbandes
    • Erneuter Kreuzbandersatz bei Riss der Kreuzbandersatzplastik
    • Kniescheibenstabilisierung bei häufiger Kniescheibenverrenkung
    • Knorpelanbohrung bei Knorpelschäden und Knorpeltransplantation
    • Schleimhautenfernung bei überschießender Schleimhautbildung
    • Dekompression bei chronisch entzündlichen Einengungen im so genannten Schulterdach
    • Kalkentfernung
    • Kapsellösungen
    • Refixation der Rotautorenmanschette
    • Schulterstabilisierung bei rezidivierenden Schultergelenkverrenkungen
    • Schultereckgelenkentfernung
    • Abtragen von Knochenwucherung bei Arthrose
    • Entfernung freier Gelenkkörper
    • Knorpelanbohrung bei Knorpeldefekten
    • Schleimhautentfernung bei überschießender Schleimhautbildung
    • arthroskopische Entfernung freier Gelenkkörper
    • arthroskopische Entfernung entzündeter Gelenkschleimhaut bei Ellenbogengelenksarthrose
    • Operative Behandlung von Tennis und Golferellenbogen
    • Achillessehnenrevision bei chronischer Achillessehnenentzündung
    • Minimalinvasive Naht der Achillessehne bei Riss der Sehne
    • Verstärkung der Achillessehne bei Verschleißbildung mit Umkehrplastik oder Plantarissehne
    • Höckerabtragung am Fersenbein bei chronischer Achillessehnenansatzreizung (Haglundferse)
    • Rekonstruktion der Sprunggelenksbänder bei Instabilität und Umknickneigung des oberen Sprunggelenkes
    • Stellungskorrektur der Großzehe und der kleinen Zehen bei Zehenfehlstellung durch knöcherne Achskorrektur des Mittelfußes sowie Weichteil- und Sehnenkorrekturen
    • Ringbandspaltung bei so genanntem „schnellenden Finger“
    • Spaltung des Retikulum an der rechten Hand bei Einengung des Medianussnerven (Carpaltunnel)
    • Retinakulumspaltung bei chronischer Strecksehnenentzündung